Klassenerhalt der Herren 65

22. Feb 2019

Wir haben gestern die Klasse gehalten !
Dosten und Siegen sind hinter uns geblieben .
Wir haben ausnahmslos gegen Mannschaften die in der Sommersaison
Westfalenliga spielen einen Sieg und 3 Unentschieden geschafft ,
bei 2 Niederlagen .
Wir alle können stolz und glücklich sein .

Überragend gestern Wolfgang Müller !
Sein Sieg trotz großer Hüftprobleme
war die Basis für das Unentschieden und hat imponiert und motiviert !

Der Ablauf:

0:1 | K.-D. gegen Heppe , LK 15
Zu Beginn hektisch , zu viele Fehler . Sein Gegner sicherer , sehr laufstark , fast jeder Ball mit Schnitt. Schneller Rückstand: 2:5 . Dann über Kampf zurück ins Spiel gekommen und aufgeholt . Bei 4:5 und 40:0 den Ausgleich nicht geschafft. Satzverlust . Im 2. Satz ähnlicher Verlauf . Nach 1:5 wieder rangekämpft . 4:5 und 40:30 , Spielball leider nicht genutzt. 4:6 und 4:6 = 0:1

1:1 | Wolfgang gegen Ullrich , LK 12
Nach vorheriger Absprache ist Wolfgang angetreten um abzuschenken wegen seiner Hüftbeschwerden. Dadurch brauchten wir nicht “ aufzurücken „. Beim Einspielen und zu Beginn des 1. Satzes hat Wolfgang gemerkt , das der Gegner ihn nicht vom Platz schießen kann. Im Gegenteil . Direkte Punkte hat meistens Wolfgang erzielt. Ausgeglichenes Spiel bis zum 4:3 . Dann setzte W. sich durch. Im ersten Spiel des 2. Satzes ein falscher “ Schritt “ und Wolfgang konnte nicht mehr normal laufen . Laufen lassen musste er deshalb Satz 2 . Im Tie-Break wollte Ullrich zu schnell, zu viel . Zuviele Fehler . Wolfgang sicher . Sieg !!! 6:3 , 2:6 , 10:3 Super ! Klasse ! Das Wolfgang trotz Schmerzen durchgehalten hat. Die Grundlage für den weiteren Matchverlauf . Motivation für die ganze Mannschaft .

2:1 | Hubert ./. Brunotte , LK 14 .
Hektischer Beginn . Beim 1:1 gab der Gegner einen Ball , der gem. Abdruck zweifelsfrei im Feld war, aus ! Streit/ Unruhe ! Folge : Gegenseitige Aufschlagsverluste bis zum 4:4 . Acht Breaks hintereinander ! Dann Anpfiff von Coach Wolfgang . Den Aufschlag zum 5:4 durchgebacht . Anschl. Satzgewinn . Im 2. Satz verließen Brunotte nach und nach die Kräfte . Brunotte ist unglaubliche 78 Jahre alt ! 6:4 und 6:0

2:2 | Bernhard./. Koller , LK 9 .
Das Spitzenspiel zunächst sehr ausgeglichen . Koller undgewöhnlich laufstark und dynamisch . Schon beim einspielen lief er hinter jedem Ball her . Ein Kraftbündel ! In Satz 1 ausgeglichenes , kräftezehrendes , tolles Match . Bernhard führt 5:4 . Leider 2/3 Bälle knapp ins Aus . Pech kam hinzu und eine Top Leistung von Hans Koller. Satzverlust . Die langen Ballwechsel raubten Bernhard im 2. Satz zunehmend die Kraft . Die Spiele am Freitag und Samstag bei den deutschen Hallnmeisterschaften in Essen machten sich bemerkbar. Sieg für Koller . 5:7 , 2:6

Hans Koller ist auch 1940 geboren , also 78/79 Jahre alt. Er kam gerade aus Österreich als Europameister im Mixed zurück ! Zusammen mit Poborny ist er auch amtierender Weltmeister in seiner Altersklasse im Doppel !

3:3 | Auf Vorschlag von Lippstadt , die keinen Ersatzmann hatten , wurden die Doppel geteilt . Deshalb kam Reiner Borowski , obwohl schon umgezogen , leider nicht mehr zum Einsatz . Vielen Dank an Rainer das er auch als Ersatzmann dabei war. Klassenerhalt mit Punktvorsprung ! Außerdem hatten wir gegen Dorsten den Siegvorteil. Wir hatten Glück, dass die Nummer eins von Lippstadt nicht dabei war .

Nach der Entscheidung haben wir mit den Lippstädtern noch schön beieinander gesessen , Dönekes erzählt bei Bierchen und Schweineschnaps . Sie waren voll des Lobes über uns als Gastgeber . Wechselseitig haben wir uns Gesundheit und eine gute Sommersaison gewünscht.

Bei Betrachtung der Wintersaison ist festzustellen , das wir den Klassenerhalt ohne “ Gastspieler “ Bernhard Koch nicht geschafft hätten . Herzlichen Dank für sein Engagement, Kampf und Einsatz auf und neben dem Platz . Gerne bleiben wir in Verbindung.

Danke auch an allen anderen Mannschaftskameraden für Kampf, Einsatz , Hilfsbereitschaft , Unterstützung und für den Spaß den wir miteinander hatten.

TC GW Silschede

Am Waldesrand 15
58285 Gevelsberg

Weitere News vom Waldesrand

Am Samstag (21. Mai) war es endlich so weit. Die erst im letzten Jahr neu gegründete Herren 30 II gewinnt ihr erstes Medenspiel! Nachdem sich vor gut 2 Jahre eine komplett neue Mannschaft zusammengefunden hat, sammelten die Herren 30 II in der letzten Saison noch viel Erfahrung bei den Medenspielen. Obwohl der Spass immer im […]

Am Vatertag, den 26. Mai 2022 kommt es zum „Kampf der Unkaputtbaren“. Mit dem Doppel Sicke & Hayo gegen Manni & Siggi stehen insgesamt 333 Jahre auf dem Tennisplatz. Spielbeginn ist um 12 Uhr. Anschließend wird gegrillt und es gibt ein kühles Kaltgetränk.

Mit dem Altersklassenwechsel zu den Damen 65 in der Westfalen Liga sind die Silschederinnen am 1. Spieltag gegen den TC Marl 33 mit einem souveränen 6:0 in die Saison gestartet. Da der TC Marl in der vergangenen Saison als Tabellenführer ihrer Gruppe 021 abgeschlossen hatte, war der klare Sieg nicht erwartet worden. In der nächsten […]